audi

Wassertransferdruck nicht so schwer, wie man denkt

Wenn man so ein Wort hört, denkt man sofort, dass es sich um ein kompliziertes Verfahren handelt. Es ist aber nicht so. Es handelt es sich hier lediglich um ein Druckverfahren, der ermöglicht, unterschiedliche Muster und Motive auf ein Objekt aufzubringen. Dadurch kann man sogar die Gegenstände, die die Kanten haben, ruhig beschichtet werden können. Am häufigsten wird diese Beschichtungsmethode daher in der Autobranche verwendet.

Vorteile des Wassertransferdruckes

Natürlich kann man einen Gegenstand mit unterschiedlichen Methoden schmucken lassen, damit sie ein schönes Design bekommen. Keine von diesen kann aber solche Effekte bringen, wie der Wassertransferdruck. Es ist aus diesem Grunde, dass bei dieser Methode der gesamte Gegenstand beschichtet wird, auch wenn er irgendwelche schwer zugänglichen Punkte hat. Hier freut vor allem das optische Aspekt, weil man hier keine Mängel sieht, bei anderen Methoden können diese in solchen Punkten aber schon auf den ersten Blick sichtbar sein. Die Folie, die bei dem Verfahren eingesetzt wird, lässt sich mit jedem beliebten Muster bedrucken, daher ist es der nächste Vorteil des Wassertransferdruckes. Diese Methode ist auch sehr widerstandsfähig. Der Druck hat daher eine lange Lebensdauer, auch wenn er intensiv beansprucht wird. Es lässt sich auch hinzufügen, dass die Oberfläche, die mit dem Wassertransferdruckverfahren beschichtet wird, ebenfalls UV-beständig bleibt. Somit sieht man, dass diese ziemlich neue Methode tatsächlich passend ist und eigentlich in jedem Lebensbereich ausgenutzt werden. Sie garantiert nämlich die größte Beständigkeit, die heute so beliebt ist.

Das Wassertransferdruckverfahren kann auch im Privatbereich verwendet werden

Es ist klar, dass Wassertransferdruck vor allem in der Autobranche die Verwendung findet. Doch niemand hat gesagt, dass es nicht möglich wäre, diese Methode auch im privaten Bereich zu verwenden. Es wurde erwähnt, dass mit der Methode jedes beliebiges Objekt beschichtet werden kann, daher auch die Geräte im Haushalt können im Frage kommen. Man kann Steckdosen oder Lichteinschalter bedecken. Auch kann solche Methode für Möbel verwendet werden. Auch für solche Gegenstände, wie Fahrräder, kann der Wassertransferdruck (wir empfehlen Firma Design Plus) eingesetzt werden. Die Muster oder Motive kennen keine Grenzen, man kann hier alles auswählen, was man sich nur vorgestellt hat und damit kann die Oberfläche beschichtet werden. Alles ist nur Geschmacksache. Da auch die Kosten dieser Methode nicht zu hoch sind, wird sie immer häufiger und lieber auch bei Privatleuten eingesetzt.

wassertransferdruck
Wassertransferdruck macht dein Auto beeindruckend

Die Beschichtung der Oberflächen

Obwohl diese Methode ziemlich einfach ist, muss man hier aufpassen, sodass keine Blasen bei der Beschichtung entstehen. Zwar gibt es Anleitungen, wie das Gesamte durchgeführt werden sollte und man kann auch einige Filme im Internet finden, die das gesamte Verfahren zeigen. Trotzdem sollte man aber dabei aufpassen und wenn man so eine Möglichkeit hat, so eine Arbeit lieber den Spezialisten zu übergeben. Die Verfügen nämlich immer über die entsprechenden Werkzeuge, wie beispielsweise Waschbecken, in dem die Gegenstände eingetaucht werden. Das besitzt man oft nicht zu Hause und wenn man nur eine oder zwei Sachen beschichten möchte, ist es immer besser, diese Aufgabe den Fachmenschen zu übergeben. Nur dann hat man die Sicherheit, dass die Motive, die ausgewählt wurden, tatsächlich so aussehen, wie man es sich nur vorgestellt hat. Die erfahrenen Mitarbeiter können die Kunden eventuell auch dann retten, wenn die Blasen schon entstehen. Damit es aber nicht der Fall ist, muss man die Fläche des Gegenstandes entsprechend vorbereiten, sodass sie fettfrei bleibt. Am besten ist es in den Handschuhen zu arbeiten, sodass der Arbeitsplatz tatsächlich sauber bleibt. Nur dann kann der Wasserdruckverfahren gelingen. Es gibt keine Begrenzung im Falle der Muster, die auf die Oberfläche aufgebracht werden können. Wie viele Ideen im Kopf vorhanden sind, so viele Möglichkeiten für die Beschichtung der beliebigen Gegenstände mit der neuen Druckmethode entstehen.